Gentechnikrecht und Artenschutzrecht

Das Werk ist Teil der Schriftenreihe „Studien zum internationalen, europäischen und deutschen Nachhaltigkeitsrecht“, Band 1 Gentechnikrecht und Artenschutzrecht

Probleme von effektivem Umweltschutz und Demokratie bei der grünen Gentechnik Die vorliegende Untersuchung widmet sich der bisher kaum untersuchten Frage, ob und inwiefern den Belangen des Artenschutzes im Rahmen des geltenden Rechts bei der erstmaligen Freisetzung, beim Inverkehrbringen und beim kommerziellen Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen angemessen Geltung verschafft werden kann. Dabei zeigt sich, dass sowohl der Artenschutz innerhalb des Gentechnikrechts als auch das Artenschutzrecht gegenüber dem Gentechnikrecht oft nur suboptimal zur Geltung kommen. Dies ist ein Befund, der dem landläufigen Bild eines starken Naturschutzregimes und eines strengen Gentechnik-Risikomanagements zuwiderläuft. Dies führt auch zu Problemen mit Relevanz für Grundrechte und Demokratie.

Felix Ekardt, Bettina Hennig, Steffi Ober (Hg.)

LIT Verlag, 2011

Das Buch kann für nur 19,90 Euro bei der LIT Verlag erworben werden. Zur Bestellung gelangen Sie über den nachfolgenden Link.

hier Kaufen