Energie- und Stromsteuer

Energie- und Stromsteuer

Steuern sind für die meisten ein unliebsames Thema. Steuerbefreiungen und -entlastungen sind hingegen willkommen und für die Rentabilität eines Vorhabens oder eines Industriestandorts häufig entscheidend.

Dabei geht es im Bereich Energiehandel und Energieversorgung zum einen um die Besteuerung der eingesetzten Energieerzeugnisse (Energiesteuer), zum anderen um die Besteuerung des aus dem Netz entnommenen oder dezentral erzeugten Stroms (Stromsteuer). Sowohl für die Input-, als auch für die Output-Besteuerung sieht der Gesetzgeber zahlreiche Erleichterungen bis zur vollständigen Befreiung von der Steuer vor. Der Gesetzgeber hat sich dabei aber reichlich Mühe gegeben, die Entlastungstatbestände möglichst kompliziert zu gestalten und gut zu verstecken… In der Folge sind die Voraussetzungen vielen Akteuren nicht im Einzelnen bekannt und den Betroffenen entgehen jährlich erhebliche Ersparnisse.

Gleichzeitig gibt es jedoch auch Fallstricke, die bei der Realisierung von Energieprojekten zu beachten sind. Wird beispielsweise für den produzierten Strom eine Förderung nach dem EEG oder dem KWKG beansprucht, gelten zahlreiche Besonderheiten.

Insbesondere bietet unsere Rechtsanwaltskanzlei folgende Beratungsleistungen an: